Oifach ebbes guads. Das Leben in Stuttgart.

Einblick in die Stadtbibliothek Stuttgarts

Auch wenn man die Schwaben nicht immer verstehen muss, gibt es viele Gründe, sich in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs aufzuhalten. In Stuttgart lässt sich das Leben in vollen Zügen genießen.  Wir stellen daher vor: die besten, angesagtesten und schönsten Dinge „Stuggis“. 

Warum man das Schwabenländle einfach lieben muss

Weltweit bekannt ist Stuttgart durch die Automobilbranche geworden. Viele erfolgreiche und weltweit agierende Unternehmen haben ihren Ursprung im Ländle. Erfindergeist ist eine Tugend der Region Stuttgart. Die Industrie sorgt für eine gute wirtschaftliche Situation, wodurch die Stadt ein hohes Ansehen in Deutschland genießt. Die Entlohnung für getane Arbeit ist vergleichsweise hoch. Aus unserer Sicht sind dies schon gute Vorrausetzungen für ein Leben in der Neckarmetropole.

Work-Life-Balance und Afterwork

Entgegen des Vorurteils „Schaffe, schaffe Häusle baue“ spielt auch das Leben nach der Arbeit für die Stuttgarter eine entscheidende Rolle. Der Ausgleich zwischen Beruf und Freizeit gelingt den Schwaben sehr gut. Wer nicht lebt um zu arbeiten, sondern arbeitet, um zu leben, ist in Stuttgart genau richtig.

Um mit den Kollegen und Kolleginnen den erfolgreichen Wochenstart zu feiern, geht’s montags zur After-Work-Party in die Boa. Die gemütlicheren Gemüter können es sich auch mit einem Cocktail im Dorotheenquartier gut gehen lassen.

Grüner, blühender Stuttgarter Schlossplatz mit der Königsstraße im Hintergrund

In Stuttgart gehen einem die Möglichkeiten, das Leben zu genießen, nicht aus. Wenn der Sommer im Ländle Einzug hält, füllt sich der grünflächige Schlossplatz. Hier kann man auf der Wiese sitzen, im Waranga etwas trinken gehen oder auf einer der vielen Veranstaltungen die Abende genießen. Im Winter gibt es einen wunderschönen Weihnachtsmarkt, der viele Besucher anlockt.

Und auch die Partypeople kommen auf ihre Kosten. Auf der Theodor-Heuss-Straße reiht sich ein Club an den anderen. Wer lieber gediegener unterwegs ist, findet sich in einem der vielen Lokale um den Hans im Glück Brunnen ein.

Wohnen

Wohnen in Stuttgart ist nicht gerade günstig. Dennoch kann man auch dort wundervoll wohnen. Die teuersten Wohnungen grenzen nicht wie in vielen anderen Städten direkt an die Innenstadt an, vielmehr sind die Halbhöhenlagen des Stuttgarter Kessels absolute Preiskracher. Hier hat man dann aber auch einen wundervollen Blick ins Tal. Wer eher wie ein Schwabe wohnen möchte, sucht oder gründet eine WG. Das spart nicht nur Kosten, sondern bringt auch noch Kontakte.

Kulinarisches

Maultaschen, Spätzle und Linsen sind die Aushängeschilder der Stuttgarter Küche. Probieren ist ein Muss! Doch gibt es nicht nur hervorragendes schwäbisches Essen, Stuttgart kann auch mit einzigartiger internationaler Küche und vielen neuen Food Trends punkten.

Internationale Küche findet sich im Reiskorn. Hier gibt es Saisonales sowie Rezepte aus Nah und Fern und eine tolle Auswahl an vielen verschiedenen Gerichten.

Gute schwäbische Küche bekommt man in der Alten Kanzlei. Von Maultaschen über einen Zwiebelrostbraten gibt es hier alles, was das Schwabenherz begehrt.

Für bezahlbare mexikanische Küche und gute Cocktails bietet sich das Enchilada oder auch das Sausalitos an. Zur Happy Hour lassen sich die Preise hier besonders sehen. Spanische Tapas und gute Getränke gibt es im Besitos. Die kleinen Häppchen sind besonders zum Teilen und Ausprobieren zu empfehlen.

Lieber Bella Italia nach Stuttgart holen? Das gelingt in den italienischen Restaurants Oggi und Valle. Hier wird jeder fündig und auch gut satt werden.

Wer zu der Fraktion der Sushiliebhaber gehört, dem wird das Mikoto oder auch das Origami gefallen. Von Sushiklassikern bis hin zu neuen Kreationen gibt es hier alles aus der japanischen Küche.

Der perfekte Sonndich

Ein perfekter Sonntag fängt in Stuttgart im Netzer an. In einem tollen Ambiente lässt sich hier ein stärkendes Frühstück genießen.

Anschließend wird wettertechnisch entschieden. Bei tollem Wetter ist die Wilhelma mit ihrem wunderschönen zoologischen Garten mitten in der City ein Highlight. Bei eher mäßigem Wetter ist das Mercedes-Museum einen Ausflug wert. Hier wird nicht nur die Geschichte des Automobils dargestellt, sondern auch die Entwicklung des schönen Stuttgarts.

Weiter gehts mit der U-Bahn und/oder Zahnradbahn zum Stuttgarter Wahrzeichen schlechthin: dem Stuttgarter Fernseherturm. Mitten im Grünen hat man von 216 m Höhe einen außergewöhnlichen Blick auf die Kesselstadt.

Auf dem Rückweg kann man sich an den vielen Stäffele, die es in der Stadt gibt, sportlich beweisen. Kommt man vorbei am Eugensplatz, ist es ein absolutes Muss, in der Eisdiele Pinguin das Stuttgarter „Eis Number One“ zu kosten.

Zurück in der Innenstadt kann der Abend im Gasthaus Bären genussvoll ausklingen. Hier gibt es schwäbische Köstlichkeiten in einzigartiger Atmosphäre – definitiv einen Besuch wert.

Habt Spaß und lasst es Euch gut gehen!

Mach’s nicht gewöhnlich. Mach’s anders.
#sonotmainstream

 

Bildnachweise für diesen Beitrag:
Fotolia_68634962_M.jpg © Daniel Smolcic / Fotolia
Fotolia_211943277_M.jpg © ilolab / Fotolia
Fotolia_188851876_M.jpg © kab-vision / Fotolia
Fotolia_211943207_M.jpg © ilolab / Fotolia

 

Schreibe einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. OK Datenschutzerklärung