Studium abgeschlossen? 4 Wege in den Beruf.

Eine Tafel wird mit Kreide beschriftet auf ihr steht: "Jetzt bewerben!"

Nach zahlreichen Semestern hast Du es endlich geschafft und Dein Studium erfolgreich abgeschlossen! Jetzt geht der „Ernst des Lebens“ los. Der Einstieg in das Berufsleben wartet auf Dich. Bleibt nur noch die Frage: Welchen Beruf möchtest Du ausüben? Je breiter Dein Studium aufgestellt war, desto schwieriger fällt Dir unter Umständen diese Entscheidung. Es gibt einfach so viele Möglichkeiten. Hinzu kommt, dass die Konkurrenz in einigen Berufsfeldern unheimlich hoch ist. Wie sollst Du Dich hier durchsetzen? Und welcher ist der richtige Weg für Dich?

Keine Panik. Wir zeigen Dir 4 Optionen, wie Du erfolgreich in die Arbeitswelt einsteigst. Zudem geben wir Dir in unserem Beitrag Networking – Vitamin B für Deinen Erfolg einige Tipps zum Thema Netzwerken.

Vitamin B als Hilfestellung

Und damit sind wir schon beim wichtigsten Thema in diesem Zusammenhang. Bevor wir in die konkreten Möglichkeiten des Berufseinstiegs eintauchen, solltest Du Dir zunächst Gedanken darüber machen, ob Du bei der Jobsuche von bestehenden Kontakten oder Deinen bisherigen nebenstudentischen Tätigkeiten profitieren kannst.

Hast Du während Deines Studiums bspw. Kontakte zu Unternehmen geknüpft? Oft werden Studienprojekte in Zusammenarbeit mit Firmen vergeben. Waren diese mit dem Ergebnis des Projektes zufrieden, kann es sich durchaus lohnen, einmal nachzuhaken, ob aktuell Stellen zu vergeben sind.

Desweiteren können Werkstudententätigkeiten oder Praktika, die Du während des Studiums absolviert hast, um erste Einblicke in das Berufsleben zu erhalten, Türen öffnen. Dazu gehört auch die Abschlussarbeit, die Du vielleicht in einem Unternehmen geschrieben hast. Haben diese Unternehmen gerade Bedarf? Oder können Sie Dich womöglich weiterempfehlen?

Eine offene Tür mit Schlüssel im Schlüsselloch
Nutze diese wichtigen Kontakte! Selbst wenn sich daraus nichts ergibt, hast Du es zumindest versucht. Möchtest Du gar nicht bei diesen Unternehmen arbeiten, weil Dir das Praktikum oder ähnliches nicht gefallen hat, ist das jedoch auch in Ordnung. Ebenso die Tatsache, dass Du vielleicht gar keine Joberfahrung sammeln konntest.
Alternativen zum Vitamin B gibt nämlich unser Beitrag Den richtigen Arbeitgeber finden? Wie Du glücklich in den Beruf startest. Hier zeigen wir Dir, wo Du potentielle Arbeitgeber findest.

Option 1: Praktikum für Unentschlossene

Auch wenn Du während des Studiums bereits ein vorgeschriebenes oder freiwilliges Praxissemester absolviert hast, kann sich ein weiteres Praktikum nach Deinem Studium anbieten. Besonders, wenn Du Dich so gar nicht für eine Richtung entscheiden kannst, lohnt es sich, darüber nachzudenken. Besser Du schnupperst erst einmal ein paar Monate in einen Bereich hinein, der Dich interessiert, als später in einem Job zu landen, der Dir überhaupt keinen Spaß macht. Im Rahmen eines Praktikums bist Du vollzeit im Arbeitsgeschehen integriert und lernst ein neues Unternehmen kennen.
Hinzu kommt, dass dieser Weg sich ausgezeichnet als Einstiegsstrategie eignet. Hast Du erst einmal einen Fuß in der Tür und zeigst gute Leistung, könnte nach Ende des Praktikums durchaus ein Jobangebot für Dich drin sein.

SPECTRUM Tipp: Frag schon in der Bewerbungsphase, ob so etwas im jeweiligen Unternehmen grundsätzlich möglich ist. Der einzige Nachteil dieser Option liegt in der Bezahlung. Zwar sollte ein Praktikum auf jeden Fall bezahlt sein, doch hohe Summen darfst Du hier nicht erwarten. Entscheide einfach für Dich, ob Du ein geringes Einkommen zu Anfang Deines Einstiegs in Kauf nimmst, um Dich richtig zu orientieren.

Eine Absolventin zeigt ihre leeren Taschen.

Option 2: Traineeprogramm für Einsteiger

Eine weitere Einstiegsvariante sind Traineeprogramme. Viele Unternehmen suchen nach jungen, vor Ideen sprudelnden Bewerbern, die am besten schon 5 Jahre Berufserfahrung haben. Unternehmen, die begriffen haben, dass diese Vorstellung unrealistisch ist, bieten mittlerweile Traineeprogramme an.

Im Rahmen eines solchen Programms erhältst Du ein bis zwei Jahre lang eine Art Ausbildung. Du durchläufst mehrere Abteilungen, um das Unternehmen kennenzulernen und sollst am Ende in einer bestimmten Jobrolle einsteigen. Du wendest Dein theoretisches Wissen aus dem Studium durch tagtägliches Training-on-the-Job in der Praxis an und wirst nicht direkt ins kalte Wasser geworfen. Du bekommst ein ordentliches Einsteigergehalt, das meist in festgelegten Zeitabständen erhöht wird.

Ziel des Programms soll natürlich die spätere Festanstellung sein. Der Nachteil eines „herkömmlichen“ Traineeprogramms ist jedoch, dass Du häufig nur einen Arbeitsvertrag für die Dauer der Traineezeit erhältst. Die anschließende Übernahme ist also nicht garantiert.

SPECTRUM Insight: Das ist bei uns anders! Du bekommst schon von Beginn an einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Mithilfe von individuell auf Deine Einstiegsposition angepassten Schulungen, täglichem Training-on-the-Job und der Betreuung eines persönlichen Mentors wirst Du ganz gezielt für Deinen späteren Traumjob ausgebildet – ohne unnötig viele Abteilungen zu durchlaufen. Berufserfahrung oder Vorkenntnisse sind keine Voraussetzung. Deine Begeisterung für Deinen späteren Job sowie Deine Lernbereitschaft reicht uns vollkommen aus. Nach Abschluss des Karriereprogramms verfügst Du über genau die Fähigkeiten, die Du für Deinen Job benötigst. Mehr erfahren.

Weitere tolle Einblicke in das Thema Traineeprogramm gibt Dir unser Beitrag Top Traineeprogramme – Wie Du am besten in den Beruf einsteigst.

Eine neue Mitarbeiterin wird von zwei Kollegen eingearbeitet.

Option 3: Juniorstelle für Erprobte

Hast Du schon einige Erfahrungen sowie breites KnowHow in Deinem Wunschbereich gesammelt und traust Dir zu, die Erwartungen der Praxis zu erfüllen, könnte der Einstieg als Junior die richtige Option für Dich sein.
Zwar stehst Du durch Deinen Status als Junior natürlich noch unter einer Art „Welpenschutz“ und giltst als Berufseinsteiger, doch die Erwartungen, die vom Unternehmen an Dich gestellt werden, sind in der Regel deutlich höher als bei einem Trainee. Durch die tägliche Arbeit in Deinem persönlichen Verantwortungsbereich lernst Du jedoch laufend dazu und sammelst so schnell Berufserfahrung.

Option 4: Direkteinstieg für Erfahrene

Der Direkteinstieg kann für Dich in Frage kommen, wenn Du beispielsweise vor Deinem Studium bereits eine Ausbildung im gleichen Bereich absolviert und ein paar Jahre gearbeitet hast. Manchmal reicht es auch, wenn Du neben Deinem Studium überdurchschnittlich viel gearbeitet hast. Hauptvoraussetzung für diesen Weg ist also, dass Du einiges an Berufserfahrung vorweisen kannst.

In vielen Stellenanzeigen wirst Du auf der Suche nach einem solchen Job über die Anforderungen von mindestens 5 Jahren Berufserfahrung, Führungsskills und ähnlichem stolpern. Als Absolvent kannst Du diese normalerweise nicht erfüllen. Bevor Du jedoch die Suche aufgibst, lass Dir gesagt sein, dass diese Erwartungen die Idealvorstellung der Unternehmen sind. Je nach Bewerberlage kannst Du durchaus eine Einladung zum Vorstellungsgespräch ergattern, selbst wenn Du nicht alle Anforderungen erfüllst.

Ein Versuch ist es also allemal wert! Immerhin kannst Du bei dieser Einstiegsvariante mit dem höchsten Gehalt rechnen. Und vielleicht ergeben sich während eines Bewerbungsgespräches sogar Chancen auf weitere Stellen im Unternehmen, wenn es mit der ursprünglichen Stelle nichts werden sollte.
Eine junge Bewerberin erhält eine Jobzusage per Email und freut sich freut sich darüber.
Viel Erfolg bei der Entscheidung für Deinen richtigen Weg! Alle Optionen stellen auf ihre Weise tolle Einstiege in die Arbeitswelt dar. Wirf auch gerne einen Blick in unser Jobportal. Wir unterstützen Dich mit Freude bei Deinem Weg in die Berufswelt.

Und wenn Du Deinen Traumjob dann gefunden hast, gibt unser Beitrag Dein erster Tag im Job – So wird er ein Erfolg weitere tolle Tipps.

Mach’s nicht gewöhnlich. Mach’s anders.
#sonotmainstream

Bildnachweise für diesen Beitrag:
182748532 © fotofabrika – stock.adobe.com
208094969 © kunio – stock.adobe.com
145800445 © nd3000 – stock.adobe.com
99777403 © Antonioguillem – stock.adobe.com
41568958 © Marco2811 – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. OK Datenschutzerklärung