So findest Du den richtigen Masterstudiengang

Lächelnde Studentin freut sich, dass sie einen passenden Masterstudiengang gefunden hat.

Du hast den Bachelor in der Tasche oder stehst kurz vor Deinem Abschluss und bist auf der Suche nach einem geeigneten Masterstudiengang? Der Markt an Masterstudiengängen ist unüberschaubar groß. Den passenden Studiengang zu finden ist dadurch gar nicht so einfach. Wir geben Dir hilfreiche Tipps, damit Du den richtigen für Dich findest.

Spezialisieren oder generalisieren?

Ein Masterstudium erfordert viel Zeit und Mühe. Überlege Dir daher gut, was Dir Spaß macht. Etwas durchzuziehen, auf das man von Beginn an eigentlich keine Lust hat, macht nicht viel Sinn.

Um das richtige zu finden, solltest Du Dir zunächst darüber Gedanken machen, ob Du Dich nach Deinem Bachlor auf einen bestimmten Schwerpunkt spezialisieren möchtest oder ein eher generalistisches Studium anhängen möchtest. Je spezifischer Deine Vorstellungen sind, desto besser kannst Du die Auswahl eingrenzen.

Eine Gruppe glücklicher Studenten im Talar. Sie werfen ihren Doktorhut in die Luft.

Bleiben oder umziehen?

Als nächstes spielt es eine Rolle, ob Du an einem bestimmten Ort studieren möchtest. Gibt es ein bestimmtes Land oder eine bestimmte Stadt, in der Du bleiben möchtest beziehungsweise in die Du umziehen willst? Achte bei dieser Überlegung darauf, wie hoch die Lebenshaltungskosten am jeweiligen Ort sind. Diese können sich stark unterscheiden und die Finanzierung Deines Studiums sollte auf jeden Fall gesichert sein.

Interessant zu wissen: Lediglich etwa 5% der Bachelor Absolventen entscheiden sich dazu, ihr Masterstudium im Ausland zu absolvieren. Gegen ein Studium im Ausland sprechen die hohen Kosten und die lange Abwesenheit vom sozialen Umfeld. Vorteile sind natürlich die neuen Eindrücke und Erfahrungen, die Du sammeln könntest. Am häufigsten entscheiden sich Sprach- und Kulturwissenschaftler zu diesem gewagten Schritt.

Vollzeit, Teilzeit oder Fernstudium?

Wichtig ist auch die Entscheidung nach dem Studienmodell. In der Regel entscheiden sich Studierende für Vollzeit-Studiengänge. Falls Du aber bereits einen Job hast und Dich nebenher weiterbilden willst, kann ein Studium in Teilzeit sinnvoll sein. Willst Du Deinen Wohnort nicht verlassen, aber trotzdem einen bestimmten Studiengang wählen, hast Du die Möglichkeit, ein Fernstudium zu absolvieren. Bei diesen, meist von privaten Instituten angebotenen, Studiengängen sind allerdings höhere Gebühren fällig als bei einem „normalen“ Studium.

Voll besetzter Vorlesungssaal beim Masterstudiengang.

Die Auswahl …

Hast Du diese Dinge für Dich geklärt, kannst Du damit beginnen, die verschiedenen Studiengänge und Hochschulen an Deinen präferierten Standorten unter die Lupe zu nehmen. Frage Dich dabei stets:

  • Passen die Inhalte des Studiengangs zu Deinen Interessen?
  • Wie gut ist die Hochschule ausgestattet?
  • Erfüllst Du die geforderten Voraussetzungen für eine Immatrikulation?

Beachte unbedingt, dass manche Studiengänge an unterschiedlichen Hochschulen die gleichen oder sehr ähnliche Inhalte bieten, jedoch unterschiedlich heißen.

Falls Du Dir bezüglich der Fachrichtung unsicher bist, kann ein Praktikum oder ein Trainee-Programm in der angestrebten Branche hilfreich sein.

Wirf gerne einen Blick in unsere Stellenangebote. Vielleicht ist ja etwas Passendes dabei.

Viel Glück bei Deiner Suche!

Mach’s nicht gewöhnlich. Mach’s anders.
#sonotmainstream

Bildnachweise für diesen Beitrag:
Fotolia_Voll besetzter Vorlesungssaal_Header_M.jpg © adam121 / Fotolia
Fotolia_199357509_M.jpg © kasto / Fotolia
Fotolia_234872075_M.jpg © Syda Productions / Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. OK Datenschutzerklärung