Low Code Softwareentwicklung: Eine Einführung

Softwareentwickler bei einer Besprechung am Arbeitsplatz.

Haben Sie schon einmal etwas von der sogenannten Low Code Softwareentwicklung gehört? Wir erklären, worum es sich dabei handelt und welche Vorteile diese Art der Softwareentwicklung hat.

Low Code Softwareentwicklung – Was ist das?

Als eine abgewand­elte Form der klassischen Softwareentwicklung mit reinem „Coden“, also dem reinen Schreiben der Software als Programmcode, ist in den 1990er Jahren die Entwicklung mit Low Code Plattformen entstanden. Dabei werden weite Teile der klassischen Programmierung durch Modelle abgelöst und in einer graphischen Nutzeroberfläche entwickelt. Die gesamte Entwicklung erfolgt hierbei anhand des Modells. Dieses Vorgehen wird model driven development genannt. Durch diesen Ansatz und insbesondere durch die graphische Entwicklungsumgebung ist die Softwareentwicklung auf Low Code Basis intuitiver und besser nachvollziehbar als die klassische Vorgehensweise. Somit ist es auch für Personen, die nicht oder nur wenig programmieren können, leichter am Entwicklungsprozess mitzuwirken.

Low Code ist nicht gleich No Code

Wie beschrieben ermöglichen Low Code Plattformen eine vereinfachte Softwareentwicklung. Aber kann man sich Softwareentwicklung vollständig ohne Programmiererinnen und Programmierer vorstellen? Eindeutig nein! Low Code ist nicht No Code. Viele Elemente eines Programms können zwar mit Low Code ohne Programmierung entwickelt werden, wenn allerdings die Geschäftslogik – also beispielsweise Berechnungen – in der Software abgebildet werden soll, muss noch manuell Programmcode geschrieben werden. Diese logischen Programmelemente sind so spezifisch für den Anwendungsfall, dass sie sich nicht durch die standardisierten Programmteile der Low Code Plattformen abbilden lassen. Hierfür besteht dann die Möglichkeit, den Code manuell in klassischer Programmierung einzufügen.

Zahnräder mit verschiedenen Businessicons, die einen Geschäftsprozess darstellen.

Zwar gibt es auch No Code Plattformen, die ohne selbstgeschriebenen Code auskommen, allerdings sind hierbei oben beschriebene Möglichkeiten zum Einbau von komplexen Elementen aus der Geschäftslogik nur sehr eingeschränkt vorhanden. Es gilt also immer abzuwägen: Wählt man eine No Code Lösung und muss gar nicht mehr programmieren oder eine Low Code Plattform, die deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet.

SPECTRUM Insight: Mit unseren Professional Services sind auch wir im Low Code Bereich aktiv.

Low Code erhöht die Entwicklungsgeschwindigkeit

Neben der beschriebenen vereinfachten Entwicklung, die durch die graphische Oberfläche bedingt ist, gibt es noch einen weiteren Aspekt, der zur Effizienzsteigerung durch Low Coding beiträgt: Es werden standardisierte Funktionalitäten in der jeweiligen Low Code Plattform bereitgestellt, die nicht mehr individuell entwickelt werden müssen. Somit können sich die Entwicklerinnen und Entwickler auf die wirklich individuellen Spezialfunktionen ihrer Software konzentrieren und benötigen keine Zeit für Features, die in (fast) jeder Software in gleicher Form vorhanden und somit selbstverständlich sind. Außerdem können sich die individuell entwickelten Funktionalitäten einfach an unterschiedlichen Stellen der Software wiederverwenden lassen, wodurch ebenfalls der Aufwand verringert wird.

Eine Sanduhr steht auf einem geöffneten Laptop.

Abschließend lässt sich festhalten, dass Low Coding die Einbindung von nicht programmiererfahrenen Mitarbeitenden erleichtert und den Entwicklungsaufwand verglichen mit klassischer Softwareentwicklung für viele Anwendungsfälle deutlich reduziert.

Weitere spannende Beiträge zum Thema digitale Trends in Unternehmen finden Sie in unserem Newsroom.

Bildnachweise für diesen Beitrag:
237159110 © Leonid – stock.adobe.com
247497736 © Funtap – stock.adobe.com
228321012 © Freedomz – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. OK Datenschutzerklärung