Künstliche Intelligenz – Einsatz der Technologie im eigenen Unternehmen?

Ein Data Scientist sitzt am Laptop während ein Research Engineer im Hintergrund an einer Maschine schraubt.

Dass bereits mehrere Schach-Profis im Duell mit einer künstlichen Intelligenz (KI) das Handtuch werfen mussten, überrascht uns schon lange nicht mehr. Als das Google KI-System „AlphaGo“ im Jahr 2016 jedoch den damaligen GO-Champion Lee Sedol mit deutlichem Abstand besiegte, fingen wir wieder an zu staunen. Beeindruckend an AlphaGOs Sieg war dabei nicht nur, dass das asiatische Brettspiel GO als viel komplexer gilt als das herkömmliche Schach, sondern vielmehr, dass Googles KI sich das Brettspiel quasi selbst beibrachte. AlphaGo erreichte somit einen bis dato unerreichten Meilenstein.

Aber wie funktioniert eine KI? Was macht sie „intelligent“? Welche Einsatzmöglichkeiten bietet diese Technologie für Unternehmen und welche Kompetenzen sollten für den Einsatz von künstlicher Intelligenz vorhanden sein? Diesen Fragen gehen wir in unserem Beitrag auf den Grund.

Wie wird ein Computer intelligent?

Der Begriff „Künstliche Intelligenz“ beschreibt im Wesentlichen Computerprogramme, die wie die menschliche Intelligenz funktionieren sollen. Eine KI soll auf bestimmte Ereignisse in ihrer Umwelt nicht mit vorher programmierten Abläufen reagieren, sondern die Ereignisse selbst interpretieren und auf Basis dieser Interpretation die geeignete Reaktion selbständig ausführen.

Um das bewerkstelligen zu können, wird eine KI aus einer Vielzahl von algorithmus-basierten Einzelprogrammen aufgebaut, die zusammen ein sogenanntes „künstliches neuronales Netz“ bilden. Dieser Aufbau soll die Informationsverarbeitung des menschlichen Gehirns nachahmen, um die KI lernfähig und intelligent zu machen.

Nahaufnahme von zwei weiblichen Händen die ein Smartphone halten. Auf dem Display ist ein Chatbot zu sehen.

Daten, Daten, Daten

Die Grundvoraussetzung für eine effektiv lernende KI, ist eine ausreichende Datenbasis. Je mehr Informationen für die KI zugänglich sind, desto effektiver kann sie diese Informationen verarbeiten, Muster erkennen und daraus Handlungsempfehlungen beziehungsweise Prognosen ableiten. So können Chatbots beispielsweise besser mit Kunden kommunizieren, wenn Sie Zugriff auf Datensätze haben, in denen Kundeninformationen wie zum Beispiel „häufig gestellte Fragen“ gesammelt werden.

Welche Kompetenzen braucht man für den KI-Einsatz?

Ein großer Datenschatz allein reicht jedoch nicht aus, um KI-Systeme erfolgreich im Unternehmen einzusetzen. Die möglichen Anwendungsfelder für Künstliche Intelligenz können von Branche zu Branche und von Unternehmen zu Unternehmen stark variieren. Allgemeingültige Muster sind eher selten. Unternehmen, die KI-Systeme einsetzten wollen, benötigen daher gut ausgebildete Mitarbeiter, die zunächst einmal passende Anwendungsbereiche erschließen. Denkbar wären beispielsweise:

  • Data Scientists: Diese Datenwissenschaftler verstehen es, mit großen, komplexen Datenmengen (Big Data) zu jonglieren und arbeiten sehr praxisorientiert. Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse der Softwareentwicklung und können Datensätze dadurch zielgerichtet aufbereiten.
  • Research Engineers: Hierbei handelt es sich um Softwareentwickler mit hoher Forschungskompetenz. Ihre Aufgabe ist es unter anderem, eine lösungsorientierte Verbindung zwischen den aufbereiteten Daten und dem KI-System herzustellen.
  • Research Scientists: Diese Experten arbeiten eher im strategischen Bereich. Sie betreiben Langzeitforschung mit dem Fokus, die KI-Strategie im Unternehmen voranzutreiben und neue Anwendungsgebiete für KI-Systeme zu ergründen.

Roboterhände die auf einer Tastatur schreiben

Potential für den KI-Einsatz im Unternehmen

Die Einsatzmöglichkeiten für KI-Systeme im Unternehmenskontext sind vielfältig. Folgende Anwendungsfelder bieten besonders viel Potential.

  • Automatisierung von Geschäftsprozessen, z.B. automatisierte Freigaben von Rechnungen, Bestellungen und vieles mehr.
  • Optimierung von Prozessen in spezifischen Geschäftsfeldern durch die Analyse großer- und komplexer Datenmengen.
  • Visualisierung und Identifizierung von Fehlern und Anomalien, z.B. zur Reduzierung von Ausschussmengen in der Produktion.
  • Interaktion durch Text- und Sprachverarbeitung, z.B. beim Kundensupport in Form von Chatbots oder im Callcenter.

Unser Fazit

KI-Systeme bieten ein breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten und ein enormes Entwicklungspotential für Unternehmen. Von der Automatisierung einfacher Unternehmensprozesse bis hin zu komplexen Anwendungen im Bereich der Kundenkommunikation sind zahlreiche Anwendungsgebiete denkbar. Doch aufgrund fehlender Erfahrung und Kompetenz schrecken viele Unternehmen häufig vor einem konkreten KI-Einsatz zurück. Wir finden: Das muss nicht sein! Mit kompetenten Partnern aus dem KI-Umfeld und einer Implementierung in kleinen Schritten können selbst kleinere Unternehmen von dem Potential Künstlicher Intelligenz profitieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit für die Zukunft sichern.

Sollten Sie Unterstützung beim digitalen Wandel Ihres Unternehmens benötigen, beraten wir Sie gerne. Im Rahmen unserer „Talent Solutions“ beschäftigen wir uns tagtäglich mit den Herausforderungen von Unternehmen in einer schnelllebigen digitalen Welt. Egal ob Sie Mitarbeiter benötigen, Ihre bestehende Mannschaft weiterentwickeln möchten oder einen klassischen Consulting-Partner suchen – wir haben die passenden Talente für Sie.

Bildnachweise für diesen Beitrag:
fotolia_102717457_Header_M.jpg © StockPhotoPro / Fotolia
fotolia_119171631_M.jpg © Sergey / Fotolia
fotolia_194734454_M.jpg © panuwat / Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. OK Datenschutzerklärung