Alex – Glücklichsein für den Unternehmenserfolg

<!--Interview-->Alex – Glücklichsein für den Unternehmenserfolg

Unser Vertriebsmitarbeiter Alex lässt uns an seiner positiven Aura teilhaben, gibt uns Einblicke in seine Arbeit und verrät uns, warum und wie Unternehmen ihre Mitarbeiter glücklich machen sollten.

Hallo Alex, seit wann gehörst Du zum Team SPECTRUM?

Ich bin seit etwa 3 Jahren ein Teil der SPECTRUM-Familie.

Was sind Deine Aufgaben?

Durch meine Rolle als Business Development Manager habe ich vielfältige Aufgaben. Im Vordergrund steht der Auf- und Ausbau unserer Bestandskunden und die erfolgreiche Akquise von Neukunden. Dafür arbeite ich gemeinsam mit allen Abteilungen im Unternehmen stetig an der Schärfung unseres Portfolios und bilde die Schnittstelle zu den aktuellen und zukünftigen Bedarfen unserer Kunden.

Immer eine Portion gute Laune im Gepäck

Wer Dich kennt, dem fällt sofort auf: Du bist immer gut gelaunt – ohne Ausnahmen. Dabei hat doch jeder mal einen schlechten Tag. Wieso ist das so, wie schafft man das und würdest Du sagen, dass Du dadurch persönlich erfolgreicher bist?

Was mir gute Laune macht ist, dass wir ein tolles Team haben, in dem wir uns gegenseitig unterstützen und motivieren. Außerdem macht mir mein Job einfach Spaß. Ich bin der Meinung, dass man nur erfolgreich sein kann, wenn man überzeugt ist von dem, was man tut und es auch gerne macht. Aber unter uns gesagt: Ich habe hin und wieder auch mal einen nicht so tollen Tag. 😉

Was ist Deine persönliche Definition von Erfolg?

Für mich ist Erfolg eine Kombination aus vielen Komponenten. Wenn ich sehe, dass ich etwas bewegen und mitgestalten kann, ist das ein wesentlicher Punkt meines Erfolgsgefühls. Dazu gehört jedoch, dass es mir Spaß machen muss, eine gewisse Bedeutung haben sollte und anerkannt wird.

Positive Mitarbeiter für mehr Erfolg

Wie kann ein Unternehmen die Zufriedenheit seiner Mitarbeiter beeinflussen und wo stößt es vielleicht an Grenzen?

Ein Unternehmen kann beispielsweise durch spannende Aufgabenstellungen, ein gutes Arbeitsklima, aber auch durch kleine Benefits die Zufriedenheit der Mitarbeiter beeinflussen. Wir bei SPECTRUM haben beispielsweise die Möglichkeit an tollen Events teilzunehmen, diverse Rabatte zu bekommen oder ein Job-Rad zu erhalten – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Darüber hinaus haben wir eine sehr offene Kommunikationskultur über alle Hierarchieebenen hinweg. Das erleichtert vieles und schafft eine Atmosphäre, in der Themen offen angesprochen werden können. Man hat einfach das Gefühl, dass einem zugehört wird. Außerdem arbeiten wir in einem sehr spannenden Umfeld bzw. Marktsegment, in dem unheimlich viel Bewegung ist und somit eine spannende Aufgabenstellung quasi garantiert ist. Aus meiner Sicht trägt man diese Zufriedenheit auch in andere Lebensbereiche, aber sicherlich gibt es hier Grenzen.

Newsletter Unternehmen Banner Blogbeitraege GIF

Inwiefern profitiert ein Unternehmen von positiven Mitarbeitern? Wieso sollte es also versuchen sie glücklicher zu machen?

Meiner Meinung nach profitieren Unternehmen in vielerlei Hinsicht von zufriedenen Mitarbeitern. Wenn man zufrieden ist mit dem Arbeitgeber, geht man mit einer viel höheren Motivation an die jeweiligen Aufgabenstellungen heran und ist viel eher bereit die berühmte „Extrameile“ zu gehen. Genau diese Begeisterung und Motivation trägt man nach außen, was eine hohe Auswirkung auf das Arbeitgeberimage auf dem Markt hat. Darüber hinaus sind zufriedene Mitarbeiter viel seltener krank und sehr loyal. Dies wiederum hat einen direkten Einfluss auf den Unternehmenserfolg. Die Mitarbeiterzufriedenheit sollte also unbedingt eine zentrale Rolle für alle Unternehmen spielen.

Was rätst Du Unternehmen, die bspw. mit dem War for Talents, Fluktuation oder ihrer Unternehmenskultur zu kämpfen haben?

Da sich in den letzten Jahren der Markt vom Arbeitgeber- zum Arbeitnehmermarkt gewandelt hat, kämpfen viele Unternehmen, die ich kennenlernen durfte, genau mit der Herausforderung motivierte junge Fachkräfte für Ihr Unternehmen zu gewinnen. Haben sie es dann irgendwie geschafft, ist es harte Arbeit diese auch langfristig an das Unternehmen zu binden.

Wir haben es bspw. gemeinsam mit unseren Kunden geschafft, diese Herausforderung mit Hilfe unseres Traineeprogramms erfolgreich zu meistern. Das ist uns gelungen, indem wir spannende Projekte bei unseren Kunden mit dem Aufbau des entsprechenden Know-Hows in innovativen Qualifizierungsformaten intelligent kombinieren. Darüber hinaus ist ein individuelles Coaching der Trainees ein wesentlicher Erfolgsfaktor, da hierdurch die persönliche Entwicklung jedes einzelnen sichergestellt wird. Dies hat unmittelbaren Einfluss auf die Zufriedenheit der Trainees und somit auch auf die Leistung bzw. Motivation im Einsatz beim Kunden. Dadurch schaffen wir es langfristig auch die Bindung an das Unternehmen unserer Kunden zu realisieren. Mittelfristig steigt hierdurch das Arbeitgeberimage, da die positiven Erfahrungen von den Young Talents geteilt werden und somit eine hohe Reichweite generiert wird.

Was ich also grundsätzlich allen Unternehmen raten kann – das ist aber auch allgemein bekannt: Investiert mehr denn je in die persönliche Entwicklung Eurer Mitarbeiter, denn sie sind der zentrale Erfolgsfaktor.

Think positive

Und zuletzt: Gib uns doch bitte eine Buch-, Podcast- oder Musikempfehlung, die uns beim Glücklichsein unterstützt.

Um ehrlich zu sein bin ich kein exzessiver Leser. Allerdings liebe ich Musik und daher kann ich Euch nur empfehlen: Hört Musik, bei der Ihr nicht mehr stillsitzen könnt. Das ist ein super Multiplikator für gute Laune. 

Das werden wir! Herzlichen Dank, Alex. Bleib so positiv wie Du bist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. OK Datenschutzerklärung