Dein Weg zur Bachelorarbeit im Unternehmen ­­­– was es zu beachten gibt

Eine Person hat einen Doktorhut in der Hand und streckt diesen nach vorne

Am Ende Deines Bachelorstudiums steht noch eine wichtige Prüfungsleistung: Deine Bachelorarbeit. In der Regel hast du zwei Möglichkeiten, um Dir ein Thema für Deine Abschlussarbeit zu suchen. Entweder Du schreibst sie „theoretisch“ oder Du suchst Dir mehr Praxisbezug und schreibst sie im Unternehmen. Du möchtest vor dem Berufseinstieg wertvolle Erfahrung sammeln und gleichzeitig eine Firma genauer kennenlernen? Dann ist eine Bachelorarbeit in einem Unternehmen Deine Chance, genau das zu tun! Immer mehr Lehrstühle unterstützen dieses Vorhaben und fördern den Kontakt und Austausch mit Unternehmen. In diesem Beitrag haben wir Dir die wichtigsten Schritte zu dieser Thematik zusammengestellt.

Was sind Deine Vorteile?

Die Vorteile liegen auf der Hand. In der Uni bekommst Du die ganze Theorie vermittelt, während Du in einem Unternehmen endlich in die praktische Anwendung gehen kannst. Du kannst Deine Fachkenntnisse erweitern und lernst auch den Berufsalltag noch besser kennen. Auch in Deinem Lebenslauf ist eine im Unternehmen abgeschlossene Bachelor- oder Masterarbeit ein großer Pluspunkt, denn sie zeigt, dass Du bereits praktische Erfahrungen gesammelt hast. Die Vergütung, die Du bei den meisten Unternehmen erhältst, ist natürlich ebenfalls ein Vorteil gegenüber der theoretischen Abschlussarbeit. Der Betrag variiert entsprechend von Unternehmen zu Unternehmen. Meistens bist du währenddessen als Praktikant oder Werkstudent eingestellt.

Informiere Dich bei Deiner Universität

Im ersten Schritt solltest Du Dich zunächst bei Deiner Universität über die Prozesse und Abläufe informieren. Finde heraus, ob eine externe Abschlussarbeit laut Prüfungsordnung überhaupt erlaubt ist. Außerdem solltest Du erfragen, bis wann Du Deine Abschlussarbeit spätestens anmelden musst. Des Weiteren kannst Du Dich bei Deiner Uni erkundigen, ob es bereits Kooperationen mit Unternehmen gibt, die Themen für Abschlussarbeiten anbieten.

Finde das passende Unternehmen

Nun folgt der natürlich wichtigste Schritt: Du brauchst ein Unternehmen, bei dem Du Deine Bachelorarbeit schreiben kannst. Fang mit diesem Schritt auf keinen Fall zu spät an, da die Suche einiges an Zeit kosten kann. Falls Du bereits Praktika gemacht hast oder einen Werkstudentenjob neben der Uni machst, kannst Du natürlich direkt bei diesen Unternehmen nachhaken, ob sie Abschlussarbeiten anbieten. Zudem gibt es verschiedene Angebote, die Du zum Beispiel über Onlineportale wie absolventa oder über klassische Jobbörsen findest.

Sobald Du interessante Stellen gefunden hast, kannst Du Dich darauf bewerben. Bei diesen Angeboten ist oftmals schon ein Thema vorgegeben. Schau deshalb genau hin, ob dieses zu Dir und Deinem Studiengang passt.

Eine weitere Möglichkeit ist es, Dich initiativ bei Unternehmen zu bewerben. In diesem Fall hast Du eine höhere Chance, selbst einen Themenvorschlag machen zu dürfen.

Suche Dir einen Betreuer

Du hast ein für Dich passendes Unternehmen gefunden? Glückwunsch! Von Seiten des Unternehmens wird Dir in den meisten Fällen direkt ein Betreuer zugewiesen. Doch Achtung! Denn Du benötigst nicht nur einen externen Betreuer, sondern auch gleichzeitig jemanden von Deiner Universität, der die Arbeit betreut. Jetzt musst Du Dich also darum kümmern, einen Betreuer aus Deiner Uni zu finden. Dieser muss Dein Thema genehmigen und ist im Anschluss Dein Ansprechpartner für alle Fragen, die Deine Abschlussarbeit betreffen.

Viel Erfolg und Spaß bei der Suche und dem Verfassen Deiner Arbeit! Weitere hilfreiche Tipps dazu findest Du in unserem Beitrag Ran an die Jahrtausendaufgabe. Die wichitgsten Tipps für Deine Bachelorarbeit.

Anschließend auf der Suche nach einem Berufseinstieg? Mit unseren Karriereprogrammen unterstützen wir Absolventen bei ihrem Start in den Beruf. Wirf doch mal einen Blick in unser Jobportal.
Oder lies unseren Beitrag zum Thema Den richtigen Arbeitgeber finden? Wie Du glücklich in den Beruf startest.

Mach’s nicht gewöhnlich. Mach’s anders.
#sonotmainstream

Bildnachweise für diesen Beitrag:
201132064 © BillionPhotos.com – stock.adobe.com
163351714 © Konstantin Yuganov – stock.adobe.com
99412468 © contrastwerkstatt – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. OK Datenschutzerklärung