Bachelor in der Tasche! 5 Möglichkeiten für danach.

Absolventen machen bei ihrer Abschlussfeier ein Gruppenfoto.

Du hast alle Prüfungen hinter Dir und auch die Bachelorarbeit endlich abgegeben? Erst einmal macht sich vermutlich Erleichterung breit. Du bist frei!
Nach einer ausgelassenen Party kommst Du dann aber doch wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Was nun? Hast Du schon einen Plan, wie es jetzt weitergehen soll? Falls nicht, helfen Dir diese 5 Möglichkeiten, Dich zu orientieren.

Masterstudium

Findest Du das Studentenleben toll oder brauchst Du für eine aussichtsreiche Karriere in Deinem Bereich unbedingt einen Master, kannst Du nach Deinem Bachelor einfach weiterstudieren. In einem Masterstudiengang vertiefst Du Dein Wissen oder erkundest ein ganz neues Fachgebiet – je nachdem, ob Du ein weiterführendes Studium zu Deinem Bachelor wählst oder fachlich etwas anderes ausprobieren möchtest. Beachte dabei jedoch, dass Du für einen Masterstudiengang auch immer einen bestimmten Bachelorabschluss benötigst. Mehr dazu in unserem Beitrag “So findest Du den richtigen Masterstudiengang”.

Hast Du anschließend immer noch nicht genug oder strebst sogar eine akademische Laufbahn an, besteht die Möglichkeit zum Doktor zu promovieren.

Traineeprogramm

Möchtest Du in den Beruf einsteigen, ohne gleich ins kalte Wasser geschmissen zu werden, bietet sich ein Traineeprogramm an. Die Laufzeit variiert von Unternehmen zu Unternehmen. Manche Programme sind auf ein Jahr, manche auf zwei Jahre ausgelegt.

Drei Studenten bei einem Workshop.

Der Vorteil liegt in der Regel darin, dass Du in dieser Zeit noch von einem Erfahrenen betreut wirst und als Lernender angesehen wirst, d.h. eine Art Welpenschutz besitzt. Während der üblichen Traineeprogramme durchläufst Du mehrere Abteilungen, um das Unternehmen kennen zu lernen und sammelst so erste Berufserfahrung. Nach Abschluss des Programms wird entschieden, ob Du einen unbefristeten Arbeitsvertrag erhältst.

SPECTRUM Insight: Anders als bei den meisten Traineeprogrammen erhalten unsere Trainees von Beginn an einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Oben drauf gibt es auf die jeweilige Jobrolle zugeschnittene Schulungen sowie spannendes Training-on-the-Job in echten Projekten. Dabei rotieren unsere Trainees nicht durch verschiedene Abteilungen, sondern werden von Anfang an gezielt für ihren Traumjob qualifiziert. Zudem profitieren sie von zahlreichen Benefits wie einem marktüblichen Gehalt, 500 € Startgeld zur freien Verfügung, spannenden Teamevents und einem Mitarbeiterrabattportal. Klingt gut? Hier gibt’s weitere Informationen.

Direkteinstieg

Hast Du genug vom Studieren und möchtest jetzt endlich berufstätig sein, bietet sich ein Direkteinstieg an. Bei dieser Variante kannst Du Dein gelerntes Wissen direkt in der Praxis anwenden, denn der Großteil der Unternehmen stellt nicht nur Masteranden, sondern auch Bacheloranden ein. Natürlich musst Du jedoch damit rechnen, dass Du zunächst etwas weniger Gehalt bekommst als jemand, der einen Masterabschluss hat. In manchen Bereichen musst Du wiederum sogar einen Master anhängen, um überhaupt eine Chance auf einen Job zu haben. Da Bereiche wie z.B. Marketing, Vertrieb und Personal stark überlaufen sind, fällst Du im Bewerbungsprozess schnell heraus, wenn Du eine niedrigere Qualifikation besitzt als andere Bewerber, die einen Master haben. Die Entscheidung für oder gegen einen Direkteinstieg hängt also immer davon ab, für was und wo Du Dich bewirbst.

Studenten beim Lernen in der Bibliothek.

Und möchtest Du irgendwann doch noch Deinen Master machen, ist das häufig auch kein Problem. Viele Firmen unterstützen Ihre Mitarbeiter, indem sie beispielsweise ein berufsbegleitendes Studium ermöglichen.

Praktikum

Möchtest Du zwar in die Arbeitswelt einsteigen, kannst Dich aber irgendwie nicht auf ein Unternehmen und einen bestimmten Job festlegen, ist ein Praktikum die richtige Wahl für Dich. So hast Du die Möglichkeit über einen kurzen Zeitraum ein oder mehrere Unternehmen oder auch Jobrollen kennenzulernen und Dir einen breiten Überblick zu verschaffen bevor Du Dich entscheidest. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Du schon einmal einen Fuß in der Tür hast. Stellst Du Dich während des Praktikums gut an und ist das Unternehmen gerade sowieso auf der Suche nach Vollzeitkräften, kannst Du mit etwas Glück ganz unkompliziert an einen Job gelangen.

Time-Out

Du willst nach drei oder mehr Jahren Studium erst einmal ein bisschen Abstand von all dem Stress und dem Lernen? Es ist ganz normal, dass sich Absolventen oder auch Abiturienten nach dem Abschluss eine Auszeit nehmen.

SPECTRUM Tipp: „Auszeit“ bedeutet aber nicht faul vor dem Fernseher herumzuliegen. Denk immer daran, dass Du irgendwann einem Personaler erklären musst, was Du die letzten Monate getan hast. Lautet Deine Antwort „Nichts“, kommt das mit Sicherheit nicht gut an. Trotzdem kannst Du es Dir natürlich gut gehen lassen. Achte lediglich darauf, keine allzu großen Lücken im Lebenslauf zu fabrizieren. Egal ob beim Work & Travel, einem FSJ oder einer Au-Pair-Tätigkeit, Möglichkeiten für Abenteuer gibt es viele. Und es kommt immer gut an, wenn Du Dich sozial engagierst oder ein paar Monate Erfahrungen im Ausland gesammelt hast.

Mehr Informationen dazu findest Du in unserem Beitrag Gap Year – Ein Jahr Auszeit nach Abi oder Studium.

Junge Absolventin mit Rucksack auf einer Landstraße.

Egal was Du nach Deinem Studium auch tust, früher oder später wirst Du in der Arbeitswelt ankommen müssen. Und wenn es so weit ist, wünschen wir Dir viel Erfolg!

Während der Jobsuche freuen wir uns auf Deinen Besuch in unserem Jobportal. Sollte nicht das richtige dabei sein, freuen wir uns natürlich auch über Deine Initiativbewerbung!

Auch interessant:

Parallel lernen: So rockst Du mehrere Prüfungen gleichzeitig

Just in time. Wie Du in 5 Schritten Deine Zeit besser managen kannst

Auswendiglernen – 6 Tipps, die Dich zum Lernprofi machen

Stay focused! 5 Konzentrationsübungen für effektives Lernen

Prüfungsvorbereitung in 48 Stunden

Mach’s nicht gewöhnlich. Mach’s anders.
#sonotmainstream

Bildnachweise für diesen Beitrag:
221176454 © Robert Kneschke – stock.adobe.com
212227871 © vectorfusionart – stock.adobe.com
118538613 © disq – stock.adobe.com
111918081 © mooshny – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. OK Datenschutzerklärung