9 Spartipps für Studierende

Sparschwein aus dem Geldscheine herausragen.

Es ist fast ein Naturgesetz: Während des Studiums ist das Geld immer knapp. Dabei gibt es ganz einfache Alltagskniffe, die Dich hier und dort etwas einsparen lassen. So kannst Du Dir auch zwischendrin mal wieder etwas gönnen.

Tipp #1: Verzichte auf To-go-Produkte

Koche Deinen Kaffee bereits daheim und fülle ihn für unterwegs in einen Thermobecher. Auch vorab vorbereitete Mahlzeiten, die Du in Dosen verpackst, statt sie to-go in Alufolie oder Plastik zu kaufen, entlasten Deinen Geldbeutel. Und nebenbei leistest Du einen Beitrag für die Umwelt.

Tipp #2: Behalte Deine Ausgaben im Blick

Behalte stets den Überblick über Deine Ausgaben und führe ein Haushaltsbuch, entweder mit Hilfe einer App oder ganz oldschool mit Stift und Papier. So zeigt sich schnell, an welchen Stellen Sparpotenzial besteht.

Tipp #3: Geh strukturiert einkaufen

Plane Deine wöchentlichen Einkäufe im Voraus und schreibe Einkaufslisten. So kannst Du Spontankäufe vermeiden. Auch hierfür wird eine Vielzahl an Apps angeboten, sodass Dir nicht im Supermarkt plötzlich einfällt, dass Du Deine Einkaufsliste daheim liegen gelassen hast.

Tipp #4: Kaufe keine neuen Bücher für die Uni

Fachliteratur für die Uni ist häufig sehr teuer. Hier lohnt es sich, etwas Zeit zu investieren und nach gebrauchten Büchern zu suchen – entweder online über entsprechende Shops, das Online-Forum Deiner Uni oder einen Aushang am schwarzen Brett. Bevor Du Dir zudem alle Buchempfehlungen Deiner Dozenten zulegst, hilft oft ein kurzer Blick in die Bücher in der Bibliothek. So erkennst Du direkt, ob sich eine Anschaffung für Dich lohnt oder es ausreicht das Buch auszuleihen, zu überfliegen und einzelne Seiten zu kopieren. Beachte aber immer die Auflage, denn möglicherweise brauchst Du ein neueres Exemplar. Am Ende des Semesters kannst Du nicht mehr benötigte Literatur auf demselben Weg wieder verkaufen.

Kommilitonen treffen sich in der Unibibliothek zum lernen.

Tipp #5: Sei ein Schnäppchenjäger

Viele Hersteller bieten Studentenrabatte an, die sich durchaus lohnen können, so beispielsweise Apple, Samsung, Spotify, Amazon und Xing. Liest Du gerne Zeitschriften? Dann profitiere auch hier von exklusiven Angeboten wie kostenlosen Probeabos oder Vergünstigungen für Studierende. Auf Online-Portalen wie UniDays findest Du viele weitere Anbieter. Die Registrierung erfolgt meistens über Deine Uni-Mailadresse. Nutze vor dem Kauf aber am besten immer ein Vergleichsportal, um herauszufinden, ob sich der angebotene Rabatt für Dich auch tatsächlich lohnt.

Darüber hinaus solltest Du Deinen Studentenausweis in Deiner Freizeit jederzeit nutzen! Frage beim Eintritt an der Kasse von Kinos, Messen, Schwimmbädern, Minigolf, usw. nach einer Vergünstigung für Studierende. Auch wenn es nicht explizit dabeisteht, erhältst Du manchmal trotzdem eine Ermäßigung.

SPECTRUM Insight: Auch wir bei SPECTRUM müssen mit unserem Hauptsitz im Schwabenland natürlich dem Ruf der Sparfüchse gerecht werden. Deshalb haben alle unsere Mitarbeiter Zugang zu einem riesigen Mitarbeiterrabattportal, das Vergünstigungen für jede Lebenssituation bereithält. Solltest Du nach Deinem Studium also gerne weitersparen und durch einen Traumjob mit unbefristetem Arbeitsvertrag und marktüblichem Gehalt endlich ein bisschen mehr auf der hohen Kante haben wollen, dann starte durch mit unserem Traineeprogramm und profitiere nebenbei von vielen weiteren Benefits.

Tipp #6: Buche Urlaube günstiger

Du möchtest in Deinen Semesterferien vereisen? Dann nutze Anbieter, welche sich auf Studierende spezialisiert haben, zum Beispiel Statravel. Aber auch hier lohnt es sich immer, die Preise zu vergleichen. Und kennst Du schon die International Student Identity Card (ISIC)? Hier erhalten Studierende internationale Rabatte, beispielsweise auf einen Mietwagen im Ausland und die Eintrittspreise in Museen.

Junges Studentenpärchen im gemeinsamen Urlaub.

Tipp #7: Minimiere Deine Lebenshaltungskosten

Spare einen Teil Deiner Kosten durch das Wohnen in einer WG und eine kostengünstige Einrichtung. So werden Miete und Nebenkosten geteilt und ihr könnt gemeinsam einkaufen gehen. Auch durch das Bilden von Fahrgemeinschaften kannst Du etwas sparen.

Tipp #8: Studiere digital

Zu jeder Vorlesung liegt Dir ein Skript mit 500 Seiten vor? Anstatt alles auszudrucken, wie es häufig bei Erstsemestern zu beobachten ist, schreibe während der Vorlesung digital mit. Dazu gibt es Programme zum Bearbeiten von PDF-Dateien. Besitzt Du ein Tablet mit Stifteingabe? Dann kannst Du in Apps wie Notability Dein Skript laden und darauf Notizen machen.

SPECTRUM Tipp: Sollten Dir Ausdrucke auf Papier lieber sein, informiere Dich über kostenlose Online-Druckservices wie Studyscript. Hierzu haben wir auch ein super Angebot: Weil wir Dich bei Deinem Studium unterstützen möchten, schenken wir Dir zusammen mit Studyscript bis zu 170 Druckseiten in schwarz-weiß! Wähle dazu einfach die Option Skript mit Werbung.

Wirf hierzu auch einen Blick in unseren Beitrag „Back to the roots“ – Mit gebundenen Skripten besser lernen.

Tipp #9: Mach eine Steuererklärung

Sammle die Quittungen Deiner Ausgaben für das Studium (Literatur, Schreibmaterial, Laptop, Fahrtkosten, etc.) und reiche Deine Steuererklärung ein. Das kann sich richtig lohnen! Online findest Du hierzu viele Tipps. Informiere Dich zudem, ob es an Deiner Uni Infoveranstaltungen zu diesem Thema gibt und tausche Dich auch mit Deinen Kommilitonen darüber aus. Weitere Informationen, Tipps und Unterstützung rund um das Thema Steuern erhältst Du außerdem bei der Lohnsteuerhilfe Deiner Region.

Studentin macht ihre Steuererklärung und freut sich.

Du möchtest über Themen wie dieses auf dem Laufenden bleiben? Dann hol Dir unseren monatlichen Newsletter und erhalte automatisch hilfreiche Tipps und Informationen zu den Themen Studium, Bewerbung, Berufseinstieg und Karriere. Jetzt abonnieren!

Diese Themen könnten Dich auch interessieren:

Das 3-Konten-Modell – Effektives Sparen auch mit Studentengehalt

Frugalismus – Finanzielle Unabhängigkeit durch Verzicht?

Studentenjobs, die Du von zuhause aus machen kannst

Arbeiten neben dem Studium: Das sind die besten Studentenjobs

Günstige Reiseziele für Studierende

„Wie viel BAföG ist für mich drin?“ – 10 Antworten zur staatlichen Finanzspritze für Dein Studium

Mach’s nicht gewöhnlich. Mach’s anders.
#sonotmainstream

Bildnachweise für diesen Beitrag:
133013600 © Antonioguillem – stock.adobe.com
133024135 © Antonioguillem – stock.adobe.com
101381763 © stokkete – stock.adobe.com
241944708 © aanbetta – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. OK Datenschutzerklärung